Der Maya-Kalender zählt die Jahre auf zwei verschiedene Weisen, und das gleichzeitig

Herunterladen Herunterladen Herunterladen

ScreenshotScreenshot

Schließen

Teilen

Die eine Zählung ist der heilige oder rituelle Kalender Tzolkin, bei dem 260 Tage eine Einheit bilden. Die zweite Zählung ist der Sonnenkalender Haab, der 365 Tage zusammenfasst. Legt man beide Weisen zusammen, ergibt sich ein Zyklus von 52 Jahren, den man „die Lange Zählung“ oder ein „Kalenderrad“ nennt. Diese lange Zählung beginnt mit einem Tag, von dem aus sich die Äonen rechnen. Diesen Tag legten die Maya auf den 4. Tag Ahaw des 8. Monats Cumkú, der in ihrem Notationssystem mit 13.0.0.0.0 ausgedrückt wird und nach der allgemein akzeptierten Umrechnungstabelle in unserem Kalendersystem dem 13. August 3114 v.Chr. entsprechen würde. Dieses Ereignis liegt nun 5125 Jahre zurück.

Der Maya-Kalender zählt die Jahre auf zwei verschiedene Weisen, und das gleichzeitig