Der Chilam Balam de Chumayel ist die Erzählung von Katastrophe und Erneuerung der Schaffung der Welt

Herunterladen Herunterladen Herunterladen

ScreenshotScreenshot

Schließen

Teilen

Im Text des Chilam Balam wird der Schöpfungsmythos dargestellt. Laut diesem begann das Universum der Götter mit einem Bienenstaat in der Unterwelt. In dieser Epoche, in der Bäume und Steine wie Feuerregen vom Himmel fielen, gab es weder Sonne noch Mond auf der Welt. Die Götter der Himmel löschten dieses chaotische Universum durch eine Sintflut aus, womit sie eine neue Schöpfung bedingten. Sie schufen die Welt und die vier Götter, die den Himmel halten, und setzten den Samen des großen Kapokbaums im Zentrum des Universums ein – an der Stelle, von wo der Weg aus der Unterwelt zum Himmel ausgeht.

Der Chilam Balam de Chumayel ist die Erzählung von Katastrophe und Erneuerung der Schaffung der Welt